Kompromissloses Miteinander wird oft als Erfolgsfaktor proklamiert. Im wahren Leben schaut es leider häufig ganz anders aus!

1:59:40 – Der unglaubliche Marathon Rekord und was Sie davon lernen können
18. November 2019
Durchatmen
INNEHALTEN – DURCHATMEN – AUFTANKEN
23. Dezember 2019

In der Arbeit mit unterschiedlichsten Teams, höre ich fast immer, wie wichtig Teamwork, Teamspirit und gutes Miteinander sind. Bei genauerem Hinschauen entpuppen sich diese Bekundungen oft als leere Worthülsen. Im täglichen Agieren werden sie nicht wirklich und schon gar nicht ohne Wenn und Aber gelebt.
Da herrschen immer noch Silo-Denken und Abschottung vor. Die eigenen Vorteile stehen im Vordergrund. Das Gemeinsame bleibt für die Sonntagspredigt.

Dabei zeigt sich in vielen Beispielen, dass gut eingespielte Teams viel bessere Resultate erzielen als Pseudoteams oder nebenher agierende Einzelkämpfer. Offensichtlich wird es aber immer deutlicher, dass sich die gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen nur dann wirklich meistern lassen, wenn diese aus unterschiedlichsten Blickwinkeln angegangen werden. Es braucht Teams mit unterschiedlichster Herkunft, mit älteren und jüngeren Teammitgliedern, mit den verschiedensten Stärken, Erfahrungen und Kompetenzen. Vor allem braucht es die innere Entscheidung aller Akteure: YES, da lasse ich mich voll und ganz ein!

Ein gutes Beispiel des kompromisslosen Miteinanders zeigt uns aktuell das Fußballteam Red Bull Salzburg. Ja, Sie lesen richtig: Sogar vom österreichischen Fußball lässt sich zur Zeit für die internationale Wirtschaft lernen. (Gebe zu, es war nicht immer so:))

Die Salzburger zeigen sich außergewöhnlich dominant in der Bundesliga mit 59 Toren in 16 Spielen und beeindruckenden Leistungen beim ersten Antreten in der Champions League.

Red Bull Salzburg 2019, Markus Berger / Red Bull Contentpool

Jesse Marsch, der Trainer des Teams, erwähnt aktuell immer wieder, dass ein Team zu formen und zu managen in seinem Fall nur zu 50% aus Fußball-Elementen besteht: Taktik, Spielaufbau und Technik. “Die anderen 50% sind eine Mentalität, ein Umfeld und eine Identität zu kreieren, über: Wer sind wir? Wie arbeiten wir? Und wie gehen wir miteinander um?”

Dabei erwähnt er gerne, dass gerade durch die einzigartige Teamzusammensetzung mit vielen jungen Talenten gepaart mit sehr erfahrenen Spielern ein großartiger Teamspirit entstanden ist. Ein Spirit bei dem Selbstlosigkeit herrscht, in dem alle füreinander da sind. Ohne Wenn und Aber.

In meinen Workshops #THINKWE im Zuge meiner #WILDWASSERSTRATEGIE zeige ich Ihnen Methoden, wie Sie Ihr Team in diese Richtung entwickeln können. Gemeinsam mit Ihrem Team finden Sie “Ihre Linie”, verfolgen diese konsequent und mutig, schaffen eine offene Dialogkultur und realisieren damit innovative Lösungen und Resultate.

Denn durch ein wirkliches Miteinander, durch Zusammenarbeit und Netzwerkdenken können Sie es schaffen, Außergewöhnliches zu erreichen – egal ob das auf dem Fußballfeld, im Raftingboot oder im Büro stattfindet.

#kollektiveIntelligenz #Teamspirit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.